5 Tipps für eine bessere Haut

Schöne, gesunde Haut lässt uns strahlen und spiegelt die innere Gesundheit wider. Doch viele Umweltfaktoren, wie Witterung und starke Sonneneinstrahlung strapazieren unsere Haut und erfordern intensive Pflege. Stress und eine falsche Ernährung sind ebenfalls Gegner für eine schöne Haut. Doch wie können wir unsere Haut verwöhnen und pflegen, ohne auf kostenintensive Kosmetika zu greifen?

5 Tipps, wie ihr kostengünstig und mit rein pflanzlichen Mittel eurer Haut etwas Gutes tun könnt!

  1. Peeling
    Ein pflegendes Peeling sollte für ein schönes Hautbild zur Routine werden und einmal pro Woche angewandt werden. Abgestorbene Hautzellen werden dank den kreisenden Bewegungen schonend abgetragen und die Haut kann sich regenerieren. Nach dem Peeling sollte die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden.
    TIPP: Stellt euer Peeling doch einfach selbst her! Ein pflegendes Gesichts-Peeling kann beispielweise aus einem Löffel Honig, zwei gemahlenen Mandeln und ein paar Tröpfchen Zitronensaft hergestellt werden. Einfach mit den Händen sanft in die Haut einmassieren und mit klarem Wasser abspülen.
  2. Ausreichend Schlaf
    Täglich 8 Stunden Schlaf und eure Haut wird es euch danken! Schlafen entspannt unseren Organismus und ermöglicht ihm wichtige Funktionen (wie beispielsweise Reinigung und Sauerstoffzufuhr) durchzuführen. So wird eine gesunde, strahlende Haut gefördert.
  3. Gesunde Ernährung
    Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ist der beste Freund einer gesunden Haut. Der Säure-Basen-Haushalt spielt hierfür eine große Rolle – ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt sorgt für ein starkes und gesundes Bindegewebe. Dies wirkt sich positiv auf die Poren und Talgdrüsen in der Haut aus. Frische Lebensmittel wie Obst, Gemüse und frische Kräuter sowie ausreichend Flüssigkeit sollten auf dem Speiseplan stehen.
    TIPP: Nüsse als Schönheitsmittel (vor allem Walnüsse) enthalten Biotin oder auch Vitamin H genannt, welches den Aufbau von Haut, Haaren und Nägeln fördert. 
  4. Hohe Feuchtigkeit
    Aloe Vera als Wunderpflanze für unsere Haut! Bei regelmäßiger Anwendung sorgt die grüne Pflanze für eine elastische, gesunde und hydrierte Haut. Auch zur Vorbeugung von vorzeitiger Hautalterung und der schädlichen Wirkung von UV-Strahlung.
    TIPP: Ein Esslöffel Aloe-Vera-Gel am Morgen auf die Haut auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit einem befeuchteten Wattebausch sanft abtragen.
  5. Viel Bewegung
    Genügend Bewegung fördert die Durchblutung der Haut und lässt sie straffer und rosiger erscheinen. Cellulite wird somit verringert. Welche Sportart ihr dabei betreibt ist der Haut egal. Der positive Effekt hierbei: Weniger Fettpölsterchen, stärkere Muskeln und straffere Haut!
Den Beitrag jetzt teilen
comments powered by Disqus