Stressabbau und Prävention - Den Alltag erleichtern

Jeder kennt es, die Kinder quengeln, die U-Bahn hat Verspätung und man ist auf dem Weg zu einem wichtigen Termin oder man steht wieder einmal im Stau. Um sich den Alltag ein wenig zu erleichtern haben wir einige Tricks für euch.

Anti-Stress-Tricks
Für einen ausgeglichenen und vor allem möglichst stressfreien Alltag sind einige wichtige Faktoren entscheidend. Wir haben nachfolgend ein paar Tricks zusammengeschrieben, die euch bei der Bewältigung den Rücken stärken können:

Einen Ausgleich finden zum Berufsalltag: So einfach wie es klingt ist es tatsächlich auch! Eine Leidenschaft neben dem Beruf ist für eine positive Einstellung sehr ausschlaggebend. Oft bekommt man durch die unterschiedlichen Tätigkeiten auch eine andere Sichtweise auf viele Situationen, was im Berufsleben von Vorteil sein kann.

Positives Denken: Hier fällt es manchmal vielleicht etwas schwerer, doch sobald man sein schönstes Lächeln aufgesetzt hat, ist auch der trübste Regentag oder Alltagstrott nicht mehr ganz so schlimm.

Ausgewogene Ernährung
: Auch wenn es mit Fast Food manchmal schneller geht, eine ausgeglichene, bewusste Ernährung mit genügend Vitaminen ist Balsam für die Seele. Der Körper kann gestärkt viel besser mit stressigen Konfrontationen umgehen und es fällt leichter einen klaren Kopf zu behalten.

Ausgleichende Bewegung: Gerade wenn man lange in einer Position arbeitet, sei es im Sitzen oder Stehen, dann ist die Gegenbewegung förderlich. Für im Sitzen Arbeitende empfiehlt es sich eine Runde spazieren zu gehen oder vielleicht mal mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Bei Arbeit im Stehen sind Übungen zur Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur ein wohltuender Ausgleich.

Entspannung und ausreichend Schlaf
: Kleine Auszeiten braucht jeder und die sollte man sich auch nehmen! Ein sehr wichtiger Faktor für den Stressabbau ist ausreichender Schlaf. In den Phasen der Ruhe kann sich der Körper regenerieren und neue Energie für den nächsten Tag schöpfen.



Stressabbau – Notbremse ziehen

Einfach mal tief durchatmen: Durch bewusstes ein- und ausatmen kann man seinen schnellen Herzschlag während Stresssituationen verlangsamen und somit wieder klarer denken.

Bitte lächeln: In vielen Situationen hilft es einfach mal zu lachen. Sei es laut oder falls dies nicht möglich ist, kann man auch leise lachen. Hierbei werden Endorphine (Glückshormone) aktiviert und die innere Anspannung wird im Idealfall reduziert.

Für die Kaffeetrinker: Weniger Koffein hilft, um den Stress abzubauen. Alternativ einfach mal zum Tee greifen, denn der Körper hat viel weniger zu verarbeiten und wird weitaus weniger aufgeputscht.

Dinge akzeptieren
, wie sie sind: Viele Situationen im Leben kann man selbst gar nicht ändern. Hier hilft es akzeptieren und nicht ärgern! Gerade wenn die Bahn wieder einmal Verspätung hat, durch aufregen kommt sie auch nicht früher.

Dehnübungen: Oft befindet man sich in Stresssituationen aus denen man so schnell nicht fliehen kann. Ein paar kurze Dehnübungen haben hier aber noch niemanden gestört. Sie sind schnell und einfach anwendbar und können sehr effektiv sein.

Den Beitrag jetzt teilen
comments powered by Disqus