Yoga - Mehr Balance im Alltag

Yoga ist aus dem Alltag gar nicht mehr wegzudenken, doch wo kommt es her und was genau ist es. Einige wichtige Fakten erfahrt ihr hier.

Herkunft
Yoga entstand vor mehr als 5000 Jahren und ist eine alte indische Philosophie, sowie ein praktisches Übungssystem. Es bedeutet „Vereinigung, Verbindung, Einheit, Harmonie“ von Körper und Geist. Heute wird Yoga hauptsächlich aufgrund der positiven gesundheitlichen Wirkungen ausgeübt.

Da es mittlerweile viele verschiedene Yoga Arten gibt, haben wir einige herausgesucht, die gerade für den Ausgleich im Alltag sehr unterstützend und fördernd sind.

Koshas - die fünf Schichten des Körpers
Besonders bei konkreten Beschwerden zum Beispiel vom vielen Sitzen am Schreibtisch, langem Stehen oder zum Stressabbau ist Yoga ein gesundheitsorientiertes Lebensstilkonzept basierend auf fünf Koshas:

  • Spirituelle Ebene (Lebensthemen)
  • Geistige Ebene (Konzentrationsvermögen, Kreativität, Intuition, Denk- und Verhaltensmuster)
  • Emotionale Ebene (Lebensfreude, Zorn, Wut, Freundlichkeit, Angst)
  • Energetische Ebene (Energiehaushalt, Ausdauer, Durchsetzungsvermögen, Regenerationskraft)
  • Physische Ebene (Bewegung, Organe, Stoffwechsel, Herz-Kreislauf, Immunkraft)

 

Fitnessyoga
Hierbei handelt es sich vor allem um angebotene Kurse im Fitnessstudios mit den Schwerpunkten: Aufbau von Muskelkraft, Kondition, Beweglichkeit und Koordination. Gerade sportliche Menschen werden sich an dieser Art besonders erfreuen, da hierbei alle Muskeln trainiert werden.


Entspannungsyoga

Beim Entspannungsyoga werden die Übungen Größtenteils in Shavasana (auf dem Rücken liegend) und mit viel Achtsamkeit durchgeführt. Ziel ist es die vollkommene mentale, emotionale und physische Entspannung durch verschiedene Übungen hervorzurufen.
Für Yoga-Einsteiger oder zum Abbau von Verspannungen und Stress eignet sich diese Art besonders gut.


Businessyoga

Diese Art des Yogas kann im Idealfall direkt am Arbeitsplatz durchgeführt werden, da sie auf den Arbeitsalltag und die Arbeitsumgebung abgestimmt ist. Ziel ist es präventiv etwas gegen Rückenbeschwerden, Asthma oder sogar Depression und Burnout zu unternehmen.

Den Beitrag jetzt teilen
comments powered by Disqus