Familie • 16 April 2019

Tipps für eine lustige Ostereiersuche

Bald hat das Warten auf den Osterhasen ein Ende! An Ostersonntag ist es endlich soweit und eure Kinder können sich auf die Suche nach Ostereiern, YaYaBeans® und vielleicht auch kleinen Leckereien machen. Wie ihr die Ostereiersuche für eure Kleinen lustig gestalten könnt und wo die besten Verstecke auch bei schlechtem Wetter sind, verraten euch Bärman und Beany hier.

Verstecke je nach Alter wählen

Grundsätzlich solltet ihr euch bei der Wahl eurer Verstecke, ob draußen oder drinnen, überlegen, wie schwierig diese sind. Sie dürfen nicht zu leicht und nicht zu schwer sein und entsprechend des Alters eures Kindes gewählt werden. Sind eure Kinder erst drei oder vier Jahre alt, solltet ihr natürlich leichtere Verstecke suchen. Habt ihr auch schon etwas größere Kinder dabei, können auch schwierigere Verstecke genommen werden, damit auch die Großen bei der Suche ihren Spaß haben.

Um zu vermeiden, dass die großen Geschwister den Kleinen die Suche wegnehmen, indem sie auch die leicht versteckten Eier finden, könnt ihr zum Beispiel die Eier nach Farben trennen, sodass jedes Kind nur Eier einer bestimmten Farbe suchen darf. Das macht die Suche auch gleich noch etwas spannender für eure Kinder.

Versteckideen für draußen

Wenn das Wetter mitspielt, ist es wohl am schönsten, die Eier an der frischen Luft zwischen Blumen und Sträuchern zu verstecken. Hier bietet sich natürlich der eigene Garten perfekt an. Aber auch im Wald oder Park kann es tolle Verstecke geben, ihr solltet nur darauf achten, dass es kein allzu stark besuchter Ort ist, da die Eier sonst schnell von anderen findigen Kindern entdeckt werden können.

Eine etwas andere Ostereiersuche könnt ihr auch in Form einer Schnitzeljagd veranstalten. Hierfür platziert ihr an verschiedenen Stationen kleine Hinweise, die dann nach und nach zum großen Osternest führen. Damit auch eure kleinen Kinder Spaß beim Mitmachen haben, können auch erfüllte Aufgaben zur nächsten Station führen, wie ein gesungenes Lied oder eine Turnübung.

Ostereiersuche bei schlechtem Wetter

Auch bei schlechtem Wetter kann die Ostereiersuche zu einer spannenden Aktion für Groß und Klein werden. Um die Eier nicht einfach nur hinter Kissen zu verstecken, könnt ihr stattdessen eine Schnur durch euer Zuhause ziehen, der die Kinder folgen müssen, um ihr Osternest zu finden. Dazu spannt ihr eine Baumwollschnur locker um die Klinke von Schränken, die geöffnet werden müssen, Blumenkübel, hinter denen sich schon ein paar Eier verstecken und vielen weiteren Gegenständen, bis die Kleinen zu ihrem Osternest gelangt sind. Das wird euren Kindern einen riesigen Spaß machen!

Vitamine fürs Osternest

Damit eure Kleinen neben bemalten Eiern und Schokohasen auch ein paar Vitamine zu Ostern bekommen, versteckt doch ein paar bunte YaYaBeans® im Osternest. Die Beans mit Apfel-, Himbeere- und Orangen-Geschmack sind nicht nur lecker, sondern geben euren Kindern gleichzeitig wichtige Vitamine und Mineralstoffe für die wechselhafte Osterzeit.

YaYa wünscht euch und euren Kindern ein schönes und gesundes Osterfest!

zurück