Familie • 07 August 2019

So kommen Kinder morgens leichter aus dem Bett

Die Sonne geht langsam auf und der Wecker klingelt. Doch im Bett ist es so schön gemütlich und die Kleinen wollen einfach nicht aus den Federn kommen?

Der Druck früh morgens ein müdes Kind in den Kindergarten oder die Schule zu bringen, um pünktlich in der Arbeit zu erscheinen, kostet meist viele Nerven und Geduld. 

7 Tipps, damit eure Kinder morgens leichter aus dem Bett kommen

Damit es am Morgen einfacher wird die kleinen Murmeltiere aus dem Bett zu locken, haben Bärman und Beany hier die besten Tipps und Tricks für euch zusammen gestellt:

1. Einen festen Rhytmus einhalten

Wer morgens zeitig aufstehen muss, der sollte abends auch rechtzeitig ins Bett gehen. Kleinkinder benötigen zwischen  11 und 13 Stunden Schlaf. Schulkinder ca.10 Stunden, damit sie ausgeruht und konzentriert in den Schultag starten können. Das klappt besonders gut, wenn die Kinder einen festen Rhythmus haben. Eine feste Uhrzeit zu der sie am Abend ins Bett gehen, um genug Schlaf zu finden.  

2. Genug Zeit für ein Frühstück einplanen

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Durch ein gesundes Frühstück wird der Organismus mit Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen versorgt. Das gibt unserem Körper Energie, um gut in den Tag zu starten.

3. Den Vorabend nutzen

Es ist viel entspannter, wenn am Abend zuvor ein paar Dinge vorbereitet werden, wie zum Beispiel die Kleidung für den nächsten Tag herauszulegen oder das Essen für die Pause vorzubereiten. So gibt es am nächsten Morgen weniger Diskussionen.

4. Musik an

Um am Morgen in Schwung zu kommen und leichter wach zu werden sind angenehme Geräusche sehr hilfreich, denn sie üben Reize auf den Körper aus und machen munter. Mit der Lieblings-Playlist der Kinder klappt das besonders gut. Nehmt euch gemeinsam die Zeit und stellt eine "Guten-Morgen-Playlist" zusammen.

5. Ein großes Glas Wasser

Wasser reinigt den Körper, regt den Verdauungsprozess an und gibt dem Körper Energie. Egal zu welchen Tageszeiten, ausreichen Flüssigkeit ist immer wichtig. Ein Glas Wasser nach dem Aufstehen versorgt die Kinder mit Mineralstoffen und und gibt dem Körper die Flüssigkeit zurück, die über Nacht verloren gegangen ist.

6. Licht an

Licht ist ein ganz natürlicher Wecker für unseren Organismus. Also Vorhänge und Rolladen auf und ein paar Sonnenstrahlen in das Kinderzimmer lassen.

7. Vitaminkick am Morgen

In den YaYaBären®und YaYaBeans® sind neben Zink und Jod viele weitere wichtige Vitamine und Mineralien enthalten. Darüber hinaus schmecken sie super lecker und geben euren Kindern eine extra Portion Superkräfte für einen guten Start in den Tag!


Auch Beany und Bärman fällt es manchmal schwer am Morgen aus dem Bett zu kommen. Ein Tipp der Beiden: In der Ruhe liegt die Kraft!  Bleibt geduldig und liebevoll mit euren Kleinen, um den Tag so friedlich und harmonisch wie möglich zu beginnen.

zurück