Gesunde Plätzchen backen mit YaYa
Ernährung • 03 Dezember 2019

Gesunde Plätzchen für die ganze Familie

Endlich ist die Adventszeit da mit all ihren süßlichen Gerüchen, den bunten Lichtern und dem Beisammensein mit der Familie. Auch Bärman und Beany kommen langsam in Weihnachtsstimmung und eröffnen in diesem Jahr wieder einmal die Weihnachtsbäckerei. Neben Mehl und Milch dürfen Butter und Zucker natürlich nicht fehlen. Oder vielleicht doch? Oftmals stecken in den kleinen Leckereien Unmengen an ungesunden Zutaten. Es gibt jedoch Alternativen, mit denen die Kekse trotzdem unwiderstehlich lecker werden. Beany verrät euch sein Lieblingsrezept und erklärt, welche Zutaten für gesunde Plätzchen geeignet sind.

Gesunde Alternativen zu herkömmlichen Zutaten

Ob Alternativen zu Zucker, Milch oder Weizenmehl - es gibt viele gesündere Zutaten, mit denen die Plätzchen euren Kindern sicher genauso gut schmecken werden. Welche das sind, seht ihr hier:

Honig

Honig ist eine sehr gute Alternative zu Zucker und liefert, statt leeren Kalorien, Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium sowie Vitamine. Zusätzlich enthält Honig gesundheitsfördernde Enzyme.

Trockenfrüchte

Trockenfrüchte eignen sich ebenfalls hervorragend, um den Plätzchen die richtige Süße zu verpassen. Getrocknete Datteln, Trauben und Aprikosen enthalten zudem wertvolle Vitamine und Mineralstoffe.

Tipp: gehackte Trockenfrüchte machen den Teig saftig und eignen sich hervorragend zum Verzieren der Plätzchen.

Haferflocken

Haferflocken halten lange satt und liefern viel Energie. Sie sind reich an Ballaststoffen und ersetzen Weißmehl.

Nüsse

Mandel und gemahlene Haselnüsse sind ein wichtiger Bestandteil vieler Rezepte für Weihnachtsplätzchen. Reich an Vitamin B, Folsäure, Eiweiß und Vitamin E gehören sie in jeden Teig und ersetzen Mehl.

Vollkornmehl

Vollkornmehl statt normalem Mehl zu verwenden ist fast immer möglich. Damit die Kekse aber nicht allzu trocken werden, sollte die Flüssigkeitsmenge (Wasser oder Milch) erhöht werden. Auf je 100 Gramm Vollkornmehl sind etwa ein bis zwei zusätzliche Esslöffel Flüssigkeit nötig.

Milchersatz

Im Grunde kann jede pflanzliche Milch als Milchersatz 1:1 verwendet werden. Aber vor allem Mandelmilch oder Haselnussmilch ergänzt die Weihnachtsbäckerei perfekt.

Chiasamen

Ein gemahlener Esslöffel Chiasamen mit drei Esslöffeln Wasser vermengt ersetzen ein Ei.

Quark

Quark oder auch Apfelmus eignen sich hervorragend, um einen Teil der Butter zu ersetzen.

Gesundes Plätzchen-Rezept

Ganz ohne Zucker und mit gesunden Inhaltsstoffen könnt ihr mit diesem Rezept leckere Plätzchen zaubern:

Zutaten

  • 1 Banane
  • 45 g getrocknete Feigen
  • 20 g getrocknete Datteln
  • 2 Eier (oder Chiasamen als Ersatz)
  • 1 Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 70 g Karotten
  • 2 Esslöffel Rosinen
  • 100 ml Orangensaft


Zubereitung

  1. Der Ofen wird auf 180 Grad vorgeheizt und das Backblech mit Backpapier belegt.
  2. Die Karotten werden fein gerieben.
  3. Banane, Datteln, Feigen, Orangensaft, Eidotter und Gewürze werden zu einem Brei püriert.
  4. Anschließend das Püree mit den geriebenen Karotten, den Haferflocken und den Rosinen gut vermischen. Das Eiweiß wird steif geschlagen und vorsichtig unter die Masse gehoben.
  5. Mit einem Esslöffel ca. 12 kleine Häufchen auf dem Backblech verteilen.
    Die Plätzchen ins Backrohr schieben und 20 Minuten backen.

Bärman und Beany wünschen euch und euren Kindern ganz viel Freude beim Backen in der Weihnachtsbäckerei!


Für eine extra Portion Vitamine zu einer gesunden Ernährung können die YaYaBären® und YaYaBeans® unterstützend wirken. In vielen leckeren Geschmacksrichtungen schmecken sie Kindern besonders gut und geben ihnen bärenstarke Abwehrkräfte!

zurück