Vitamin B12 - Für die gesunde Entwicklung
Vitamin ABC • 06 Juli 2020

Vitamin B12 – Für eine gesunde Entwicklung

Vitamin B12 ist sehr wichtig für den menschlichen Körper, unter anderem für die Entwicklung des Gehirns. Zudem sorgt Vitamin B12 dafür, dass eure Kleinen fit und energievoll in den Tag starten. Bärman und Beany zeigen euch, was Vitamin B12 im Körper bewirkt und in welchen Lebensmitteln es steckt.

Was ist Vitamin B12?

Vitamin B12 gehört zur Gruppe der B-Vitamine und ist auch als Cobalamin bekannt. Das wasserlösliche Vitamin wird im menschlichen Körper für die Entwicklung und für verschiedene lebenswichtige Prozesse benötigt. Vitamin B12 trägt unter anderem bei zu:

  • einem normalen Energiestoffwechsel,
  • einer normalen Bildung roter Blutkörperchen,
  • einer normalen Funktion des Nervensystems
  • und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

 

Wie wirkt sich ein Mangel bei Kindern aus?

Vitamin B12 Mangel zeigt sich vor allem durch Erschöpfung und Müdigkeit, denn kaum ein anderes Vitamin hat einen so starken Einfluss auf das Wohlbefinden und die körperliche Leistungsfähigkeit. Der Mangel an Vitamin B12 kann durch Aufnahmestörungen oder unzureichende Zuführung wie beim Vegetarismus entstehen. Laut einer Studie der Universität Bergen, die 2017 veröffentlich wurde, führt ein schlechter Vitamin B12-Haushalt bei Babys und Kleinkindern später zu gravierenden Beeinträchtigungen der kognitiven Fähigkeiten, wie zum Beispiel der Fähigkeit, komplexe geometrische Figuren zu interpretieren oder die Emotionen anderer Kinder zu erkennen.

Welche Lebensmittel sind besonders geeignet und weisen einen hohen Vitamin B12-Gehalt auf?

Vitamin B12 wird von Mikroorganismen gebildet, welche nur in tierischen Lebensmitteln vorkommen. Wenn ihr euch vegetarisch oder vegan ernährt, spielt dieses Vitamin daher eine ganz besondere Rolle. Reich an Vitamin B12 sind Lebensmittel wie Eier, Fleisch, Fisch und Käse. Aber wie viel Gramm des wertvollen Vitamins stecken genau in den unterschiedlichen Lebensmitteln? Diese Tabelle zeigt einen Überblick in Mikrogramm (µg) pro 100g:

  • Rinderleber/Kalbsleber: 65 µg
  • Austern: 14,5 µg
  • Hering: 8,5 µg
  • Forelle: 4,5 µg
  • Rindfleisch: 5 µg
  • Schweinefleisch: 2 µg
  • Camembert: 3 µg
  • Emmentaler: 3,1 µg
  • Hühnerei: 1,8 µg

Vegetarier können ihren Bedarf an Vitamin B12 decken, indem sie genügend Milch, Milchprodukte und Eier essen. Ein Arzt kann anhand von Blutparametern abschätzen, wie gut die Versorgung mit Vitamin B12 ist und gegebenenfalls Nahrungsergänzungsmittel empfehlen, sodass kein Mangel auftritt. Auch Veganer sollten sich bei ihrem Arzt Rat einholen und Vitamin B12 in Form von Nahrungsergänzung zu sich nehmen, da sie ohne tierische Produkte in einen Mangel kommen könnten.

Wie können Nahrungsergänzungsmittel unterstützen?

Auch bei einer „normalen“ Ernährung fällt es Eltern oftmals schwer, allein durch Lebensmittel ihre Kinder mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Mit Nahrungsergänzungsmitteln kann gezielt nachgeholfen werden, denn diese stellen vor allem im Wachstum und für die geistige Entwicklung des Kindes eine wichtige Unterstützung dar. In den YaYaBären® und YaYaBeans® sind neben Vitamin B12 viele weitere wichtige Vitamine und Mineralien enthalten. Darüber hinaus schmecken sie super lecker und geben euren Kindern eine extra Portion Superkräfte!

zurück