diese-vitamine-staerken-das-immunsystem
Vitamin ABC • 12 Februar 2021

Diese Vitamine stärken das Immunsystem

Das Immunsystem ist für die Erkennung und Inaktivierung von Krankheitserregern verantwortlich. Ein intaktes Immunsystem wird im Regelfall gut mit schädlichen Einflüssen fertig. Ist es jedoch geschwächt, so ist es ein Kinderspiel für krankmachende Viren und Bakterien den Körper anzugreifen. Deshalb ist es wichtig, das Immunsystem effektiv zu unterstützen, indem man auf einen gesunden Lebensstil achtet. Bärman und Beany haben alle wichtigen Vitamine für euch zusammengefasst.

Vitamin A

Für viele wichtige Körperfunktionen und -abläufe ist Vitamin A unentbehrlich. Es unterstützt nicht nur die Immunabwehr, hält Haut und Schleimhäute gesund, sondern hat auch einen wesentlichen Anteil am Wachstumsprozess vieler Zellen und unserem Sehprozess.

Vorkommen

Das natürliche Vorkommen von Vitamin A ist ausschließlich in tierischen Lebensmitteln gegeben. In pflanzlichen Nahrungsmitteln hingegen befinden sich unterschiedliche Carotinoide, welche sich im menschlichen Körper zu Vitamin A umwandeln lassen. Diese finden sich überwiegend in Obst- und Gemüsesorten deren Färbung rot, gelb oder orange ist. Um den täglichen Bedarf zu decken sollte man neben einem leckeren Käsebrot zu Obst oder Gemüse wie Karotten, roter Paprika, Tomaten oder Süßkartoffeln greifen. 

 

Vitamin B12

Das wasserlösliche Vitamin wird im menschlichen Körper für die Entwicklung und für verschiedene lebenswichtige Prozesse benötigt. Vitamin B12 trägt unter anderem bei zu:

  • einem normalen Energiestoffwechsel,
  • einer normalen Bildung roter Blutkörperchen,
  • einer normalen Funktion des Nervensystems
  • und hat eine Funktion bei der Zellteilung.

 

Welche Lebensmittel sind reich an Vitamin B12?

Vitamin B12 wird von Mikroorganismen gebildet, welche nur in tierischen Lebensmitteln vorkommen. Wenn ihr euch vegetarisch oder vegan ernährt, spielt dieses Vitamin daher eine ganz besondere Rolle. Reich an Vitamin B12 sind Lebensmittel wie Eier, Fleisch, Fisch und Käse. Vegetarier können ihren Bedarf an Vitamin B12 decken, indem sie genügend Milchprodukte und Eier essen. Ein Arzt kann anhand von Blutparametern abschätzen, wie gut die Versorgung mit Vitamin B12 ist und gegebenenfalls Nahrungsergänzungsmittel empfehlen, sodass kein Mangel auftritt. Auch Veganer sollten sich bei ihrem Arzt Rat einholen und Vitamin B12 in Form von Nahrungsergänzung zu sich nehmen, da sie ohne tierische Produkte in einen Mangel kommen könnten.

 

Vitamin C

Das Power-Vitamin hat viele wichtige Funktionen in unserem Körper. Die ausreichende Aufnahme von Ascorbinsäure, wie der Nährstoff in der Wissenschaft genannt wird, unterstützt die Funktion des Immunsystems. Vor allem in der Grippezeit solltet ihr daher darauf achten, dass ihr und eure Kinder ausreichend Vitamin C zu euch nehmt, um euer Immunsystem zu unterstützen. Zudem kann damit der Aufbau von Bindegewebe unterstützt werden.

Vitamin C in Lebensmitteln

Neben frischem Obst wie Zitrusfrüchten und Beeren sind auch die Gemüsesorten Paprika, Kartoffel und Kohl sehr reich an dem wichtigen Vitamin. Da der Körper den Stoff weder selbst bilden noch speziell speichern kann, muss er regelmäßig über die entsprechenden Lebensmittel aufgenommen werden. Eine halbe rote Paprika reicht zum Beispiel schon, um den Tagesbedarf abzudecken. Ebenso ein Glas frisch gepresster Orangensaft.

 

Vitamin D

Zur aktuellen Jahreszeit fehlt es dem Körper häufig. Die langanhaltende Kälte und das wenige Sonnenlicht machen dem Immunsystem zu schaffen. Vitamin D3 kann im Körper mit Hilfe von UVB-Strahlung produziert werden, was somit zum größten Teil durch Sonnenstrahlen passiert. Ein kurzes, intensives Sonnenbad reicht schon, um mehrere Tausend Vitamin D zu produzieren. Das Vitamin D hat die Aufgabe unseren Calcium Spiegel im Blut zu regulieren und beim Aufbau von Knochen zu unterstützen und ist somit eines der wichtigsten Vitamine für den menschlichen Organismus, besonders für Kinder. 

 

Folsäure

Folsäure fördert die Bildung weißer und roter Blutkörperchen und ist am Wachstum von Immunzellen beteiligt. Sie gehört zur Gruppe der B-Vitamine und verringert somit die Müdigkeit und Erschöpfung als Voraussetzung zur Leistungssteigerung. 

Folsäure in Nahrungsmitteln

Folsäure ist besonders in ungekochtem, frischem grünem Gemüse, wie in den verschiedenen Kohlsorten, Feldsalat, Spinat oder Spargel vorzufinden. Zudem weisen auch Lebensmittel wie Bananen, Mandeln, Vollkornprodukte, Hefe und Weizenkeime einen hohen Folsäuregehalt auf. Jedoch kann der tägliche Bedarf an Folsäure kaum mit der reinen Nahrungsaufnahme gedeckt werden. Die YaYaBeans® und YaYaBären® sind daher die optimale Nahrungsergänzung, um auf den empfohlenen Tagesbedarf an Folsäure zu kommen.

 

Zink

Zink ist wichtig für das Immunsystem, da es die Abwehrkräfte stärken kann und eine antivirale Wirkung besitzt, was den Verlauf von Erkältungen positiv beeinflussen und verkürzen kann. Zusätzlich hat Zink eine Funktion bei der Zellteilung und damit wichtig bei der Wundheilung und für das Bindegewebe der Haut.

In welchen Lebensmitteln findet man Zink?

Zink ist insbesondere in Fleisch, Fisch, Milchprodukten und Nüssen vertreten.  Vorsicht ist bei Vegetariern und Veganern geboten: Zink wird nämlich am besten im Körper verwertet, wenn es tierischen Ursprungs ist. Über pflanzliche Nahrung wird die Zinkaufnahme oft durch einen bestimmten Stoff gehemmt. Daher sollte auf eine ausreichende Zinkzufuhr geachtet werden. Die leckeren YaYaBeans® enthalten ebenfalls wertvolles Zink.  

zurück