Yoga für die ganze Familie - YaYa Blog
Bewegung • 19 Juni 2017

Yoga - Mehr Balance im Mutter-Alltag

Yoga ist aus dem Alltag Vieler nicht mehr wegzudenken und das aus gutem Grunde. Es trägt nicht nur zur körperlichen Fitness und Vitalität bei, sondern führt auch zu mehr Gelassenheit, Geduld und Entspannung.

YaYa hat 5 Gründe für euch, warum Yoga gerade für Mütter der optimale Ausgleich ist.

 

1. Energiereserven auffüllen

Das Leben von Müttern steht mit der Geburt von einen auf den anderen Tag Kopf. Plötzlich dreht sich alles nur noch um das Kind und man hat kaum mehr Zeit für sich selbst. Stress, Anstrengung und schlaflose Nächte prägen den Alltag.Mit regelmäßiger Yoga-Praxis kann man seine Energiereserven sehr gut auffüllen und hat somit mehr Kraft für lange, anstrengende Tage.
 

2. Yoga ist flexibel

Um Yoga machen zu können muss man in kein lautes Fitnessstudio gehen, sondern man kann es ganz einfach zuhause im Garten oder Wohnzimmer machen. Nutzt am besten die Gelegenheit, wenn eure Kinder gerade einen Mittagsschlaf machen und beschäftigt euch eine halbe Stunde nur mit euch selbst.
 

3. Yoga regt die Phantasie an

Viele Mütter konzentrieren sich so sehr auf die Bedürfnisse ihrer Kinder, dass alles andere in den Hintergrund tritt. Mütter, die Yoga machen bewahren sich einen Freiraum für sich ganz alleine. In dieser kinderfreien Zeit können Ideen, Wünsche und Visionen entstehen, die im Alltag keinen Raum gefunden hätten, aber unbedingt gelebt werden sollten.
 

4. Mit Yoga sieht man klarer

Nach der Babypause muss man plötzlich Kind, Mann, Job, Freunde, Hobbies und vieles mehr unter einen Hut bringen. Wer Yoga praktiziert sieht klarer und kann besser seine Prioritäten setzen.
 

5. Yoga fördert Gelassenheit und Geduld

Für Mütter kann es eine Herausforderung sein in jeder Situation geduldig und gelassen zu reagieren. Mit Yoga gelingt das jedoch deutlich leichter. Es lässt einen die Dinge klarer und gelassener sehen, man ist nachgiebiger, geduldiger und lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen. Ist man als Mutter entspannt, überträgt sich das auch auf das Kind. Eine absolute Win-Win-Situation.

zurück