Vitamin ABC • 25 Juli 2017

Vitamin A und seine Wichtigkeit

Vitamine sind sehr wichtig für unseren Organismus und unterstützen den Körper in verschiedenen Funktionen. Wie sich das Vitamin A auf euren Körper auswirkt, egal ob Mangel oder Überdosierung und welche Produkte sich besonders für Kinder eignen, erklärt euch YaYa hier.

Was ist Vitamin A?

Für viele wichtige Körperfunktionen und -abläufe ist Vitamin A unentbehrlich. Es unterstützt nicht nur die Immunabwehr, hält Haut und Schleimhäute gesund sondern hat auch einen wesentlichen Anteil am Wachstumsprozess vieler Zellen und unserem Sehprozess. Vitamin A ist jedoch kein einzelner Stoff, sondern setzt sich aus verschiedenen, sich ähnelnden Stoffen, wie z.B. Retinol zusammen. 

Natürliche Vorkommnisse

Das natürliche Vorkommen von Vitamin A ist ausschließlich in tierischen Lebensmitteln gegeben. In pflanzlichen Nahrungsmitteln hingegen befinden sich unterschiedliche Carotinoide, welche sich im menschlichen Körper zu Vitamin A umwandeln lassen. Diese finden sich überwiegend in Obst- und Gemüsesorten deren Färbung rot, gelb oder orange ist. Ob und wie gut sich die Carotinoide im Organismus umwandeln lassen hängt vor allem von ihrer Struktur ab.

Mangel an Vitamin A 

Es kommt nur selten vor, dass der Körper ein Mangel an Vitamin A vorweist, denn es verfügt über eine hohe Speicherkapazität. Einige Ausnahmen stellen hierbei schwangere und stillende Frauen dar, da sie einen erhöhten Vitamin A Verbrauch haben.
Beschwerden bei Vitamin A Mangel sind unter anderem: Nachtblindheit, Verhornung der Haut, Wachstumsstörungen, Infekte, Durchfall, etc.

Überdosierung an Vitamin A

Ein gesundheitliches Risiko stellt ebenfalls die dauerhafte Überdosierung von dem Vitamin A. Hierbei kann es langfristig zu Symptomen wie: trockener Haut, Müdigkeit, Haarausfall, etc. kommen.

Ein ausgeglichener Vitaminhaushalt ist essentiell für den Körper in vielen Hinsichten, daher sollte man auf die regelmäßige Vitaminzufuhr achten und auf Hinweise des Körpers reagieren.

Vitamin A-Tagesbedarf

Grundsätzlich benötigen Männer etwas mehr Vitamin A als Frauen. In der Schwangerschaft ist der Bedarf jedoch etwas erhöht und wichtig ihn einzuhalten, da es die Entwicklung des Kindes beeinflusst. Zu hoch sollte Vitamin A aber auch in dieser Zeit nicht dosiert werden, da es negative Folgen für das Kind haben kann.

Geeignete Lebensmittel

Was viele nicht wissen: Butter und Käse enthalten sehr viel Vitamin A, jedoch sollte man es hiermit nicht übertreiben. Um den täglichen Bedarf zu decken sollte man neben einem leckeren Käsebrot zu Obst oder Gemüse wie Karotten, roter Paprika, Tomaten, Süßkartoffeln oder Aprikosen greifen. Ebenso geeignet sind Grünkohl, Spinat, Brokkoli und Thunfisch, wenn gleich diese Lebensmittel nicht bei allen Kindern auf Begeisterung stoßen.
Eine mittelgroße Karotte reicht jedoch schon aus, um den Tagesbedarf an Vitamin A zu decken und eignet sich zudem optimal als kleinen Snack zwischendurch. Wenn also bei euren Kleinen der Hunger zwischendurch kommt, einfach zu einer Karotte greifen.
 

zurück